Eltern ABC

Sie haben Fragen zu bestimmten Themen? Hier finden Sie eine Übersicht mit unseren wichtigsten Begriffen.

Alltag gibt es auch in der Schule, aber wir versuchen ihn möglichst abwechslungsreich und interessant zu gestalten.

Sie haben als Eltern ein Anliegen und wissen nicht, an wen Sie sich wenden sollen? Hier können Sie nachlesen, wer Ihnen hilft.

Wir gestalten den Anfang des Unterrichts offen. Die Kinder können ab 7:55 in ihrem Klassenraum ankommen, spielen, sich unterhalten, Arbeiten beenden usw. Der Unterricht startet für alle Kinder pünktlich um 8:05 Uhr.

Unsere Betreuungsgruppe „acht bis eins“ ist bis 13.25 Uhr geöffnet. Bei Frau Wendland (02761-831805) erhalten Sie nähere Informationen zur Anmeldung und zu den Kosten.

Eine Beurlaubung für Ihr Kind ist nötig, wenn Sie z.B. einen geplanten Arzttermin während der Schulzeit haben, oder Ihr Kind z.B. aus familiären Gründen nicht zur Schule kommen kann. Stellen Sie so früh wie möglich einen schriftlichen Antrag bei der Klassenlehrerin. Sie darf ihr Kind an bis zu zwei Tagen in einem Vierteljahr beurlauben. Längere Beurlaubungen müssen bei der Schulleitung schriftlich beantragt werden.

Beurlaubungen direkt vor den Ferien oder im Anschluss an die Ferien, sowie vor oder nach Feiertagen oder beweglichen Ferientagen sind grundsätzlich nicht erlaubt. Fehlt Ihr Kind trotzdem, ist ein ärztliches Attest erforderlich.

Bitte, achten Sie darauf, dass Ihr Kind die Busfahrkarte immer dabei hat. Im Falle eines Verlustes müssen die Eltern die Fahrkarte ersetzen.

Computer gibt es bei uns in Form von I-Pads für die SchülerInnen. Jedem Jahrgang steht ein Tablettwagen mit etwa 28 I-Pads zur Verfügung. Diese werden im Unterricht genutzt. Den verantwortlichen Umgang mit dem digitalen Medium lernen die SchülerInnen von uns ab dem Jahrgang 1. Per Apple-TV können alle Tablets mit den Monitoren in den Klassenräumen verbunden werden um gemeinsam zu arbeiteen werden oder Ergebnisse zu teilen.

Bitte teilen Sie uns jede Änderung Ihrer persönlichen Daten  (z.B. Adresse, Telefonnummer) über das Sekretariat unter 02761-831800 oder per Mail an gs-hohenstein-sek@olpe.de mit. Vor allem Handynummern und E-Mailadressen sollten für Notfälle im Sinne Ihres Kindes immer aktuell sein.

Digitalisierung: siehe unter „C“ – Computer

In jedem Halbjahr findet eine Elternsprechtagswoche statt. An diesen Terminen können die Erziehungsberechtigten über die Entwicklung und den Lernfortschritte ihres Kindes sprechen. Die entsprechenden Termine für die einzelnen Klassen werden in Elternbriefen bekannt gegeben oder Sie finden sie in unserem Kalender. Sollten Sie außerhalb der Sprechtagswochen mit einer Lehrerin sprechen wollen, schreiben Sie Ihr eine E-Mail. Auf der Homepage finden Sie im Menüpunkt „Unser Team“ ein Foto jeder Kollegin. Wenn Sie auf das Bild klicken erscheint auf der Rückseite die E-Mailadresse.

Ferien sind wichtig zur Erholung der Kinder. Die Termine finden Sie in unserem Kalender.

Um erfolgreich lernen zu können, brauchen Kinder ein gesundes und ausreichendes Frühstück (am besten mit Vollkorn- und Milchprodukten sowie mit Obst und Gemüse). Süßigkeiten gehören nicht in die Brotdose. Getränke sollten am besten in bruch- und schließsicheren, wiederverwertbaren Getränkeflaschen mitgegeben werden. An unserem Wasserspender kann sich jedes Kind kostenlos Wasser mit und ohne Kohlensäure nachfüllen. Verzichten Sie bitte auf zuckerhaltige Getränke wie z.B. Cola, Fanta. Bewährte Durstlöscher sind Wasser, Apfelschorle, Kräuter- oder Früchtetee.

Falls Ihr Kind etwas verloren hat, kann es in unseren Fundkisten danach suchen. Sie befinden sich im Eingangsbereich und in der OGS. Es hilft beim Suchen, wenn die Kleidungsstücke Ihres Kindes mit seinem Namen beschriftet werden. Jeweils vor den Weihnachts- und Sommerferien haben Sie als Eltern eine Woche die Gelegenheit nach verschwundenen Jacken, Mützen, Schuhen, Schirmen, Sportzeug u.ä. zu suchen. Nicht abgeholte Gegenstände spenden wir an das DRK.

An unserer Schule besteht ein Förderverein, der sich immer über neue Mitglieder freut. Für einen Mindestbetrag von 6€ können Sie beitreten. Das Formular gibt es hier oder im Sekretariat. Der Förderverein unterstützt uns bei Anschaffungen für die SchülerInnen, die aus dem normalen Etat nicht möglich wären. Aber auch durch tatkräftige Hilfe der Mitglieder unterstützt uns der Förderverein bei Verköstigung der Eltern bei der Einschulung oder den Bläserkonzerten. Weitere Informationen über den Förderverein finden Sie im Menü unter „Förderverein“.

Wir bieten mit der OGS eine Ganztagsbetreuung bis spätestens 16:00 Uhr an. Die Kinder nehmen an pädagogischen Angeboten teil, werden im Freispiel betreut und durch Förderangebote unterstützt. Mittags erhalten sie eine warme Mahlzeit, die aus der Mensa der Sekundarschule angeliefert wird. Die monatlichen Kosten können Sie bei Frau Wendland unter 02761-831805 erfragen. Die Anmeldung verpflichtet zur regelmäßigen Teilnahme bis mindestens 15:00 Uhr. Beurlaubungen aus familiären Gründen oder für die Teilnahme an Vereinen o.ä. können bei der OGS-Leitung beantragt werden. Weitere Informationen erhalten Sie im Menü unter OGS/Betreuung.

Hausaufgaben gibt es an unserer Schule von montags bis donnerstags. In der OGS angemeldete Kinder bearbeiten Sie in der Hausaufgabenzeit. Sie als Eltern sind verpflichtet, die Hausaufgaben Ihres Kindes täglich auf Vollständigkeit zu überprüfen und auf die regelmäßige Anfertigung zu achten. Das gilt auch für Eltern der OGS-Kinder. Sollte Ihr Kind in der OGS Zeit nicht ausreichend gearbeitet haben, müssen Hausaufgaben zuhause beendet werden.
Grundsätzlich sollte die Zeit zur Anfertigung der Hausaufgaben bei konzentriertem Arbeiten ohne Störungen für die Kinder der Klassen eins und zwei 30 Minuten, für die Kinder der Klassen drei und vier 45 Minuten nicht überschreiten. Wenn Ihr Kind die Hausaufgaben zuhause anfertigt, sollten Sie für Fragen zur Verfügung stehen. Bleiben Sie aber nicht dauerhauft bei Ihrem Kind. Es sollte lernen,  selbstständig  zu arbeiten. Unterstüzten Sie Ihr Kind, indem Sie für die Hausaufgaben einen ruhigen Ort schaffen, an dem Ihr Kind ohne Störung konzentriert arbeiten kann. Bei Schwierigkeiten schreiben Sie der entsprechenden Lehrkraft eine Notiz ins Heft oder auf den Hausaufgabenplan.

Alle Kinder tragen in der Zeit zwischen Herbst- und Osterferien Hausschuhe im Schulgebäude.  Bitte geben Sie Ihrem Kind nach den Herbstferien Hausschuhe mit. OGS-Kinder brauchen für den unteren Bereich ein zweites Paar.

Handys, Smartwatches und elektronische Spielgeräte dürfen mitgebracht werden. Sie müssen jedoch beim Aufenthalt auf dem Schulgelände (Gebäude und Schulhof) ausgeschaltet in der Tasche bleiben. Das gilt auch in der OGS-Zeit. Die Schule übernimmt keine Verantwortung für mitgebrachte Geräte bei Verlust oder Beschädigung.

Infektionskrankheiten und weitere ansteckende Krankheiten wie z.B. Corona, Windpocken, Masern, Ringelröteln, Läuse, melden Sie bitte unverzüglich in der Schule und lassen das Kind zuhause. Ein Schulbesuch ist unter Umständen erst wieder mit einer ärztlichen Bescheinigung möglich.

Informationen erhalten Sie von der Schule in der Regel per E-Mail. Bitte schauen Sie möglichst täglich in Ihrem Postfach nach. Wichtige allgemeine Informationen finden Sie außerdem auf der Homepage auf der Startseite, im Kalender oder unter „Elternbriefe/Downloads“.

Schicken Sie ein krankes Kind bitte nicht zur Schule! Bitte informieren Sie uns morgens im Sekretariat unter der Telefonnummer 02761–831800 (evtl. Anrufbeantworter) oder per Mail an gs-hohenstein-sek@olpe.de über das Fehlen Ihres Kindes.  Im Anschluss an ein Fehlen geben Sie Ihrem Kind bitte immer eine schriftlichen Entschuldigung an die Klassenlehrerin mit. Dafür können Sie gerne unsere Entschuldigungsvorlage nutzen. Ohne eine schriftliche Entschuldigung gelten die versäumten Stunden als unentschuldigtes Fehlen und werden auf dem nächsten Zeugnis entsprechend vermerkt.

 

Die gelbe Postmappe dient zum Austausch von wichtigen Mitteilungen sowohl seitens der Schule als der Eltern. Bitte schauen Sie täglich in die Postmappe und entnehmen Sie die Mitteilungen der Mappe, damit wir sicher gehen können, dass Sie die Mitteilung erhalten haben.

Probleme gibt es immer mal. Sollten Sie Kritik, Fragen oder Anregungen haben, sprechen sie bitte direkt mit uns. Probleme lösen Sie nicht in Chat-Gruppen sondern nur im direkten Austausch mit uns. Sollten Sie nicht wissen, an wen Sie sich wenden sollten, hier finden Sie Ansprechpartner.

Kinder machen Quatsch. Das ist heute so wie früher, aber alles zu seiner Zeit! Nur heute steht dafür kein Kind mehr in der Ecke. Wir fördern unsere SchülerInnen in den Bereichen Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit. Es gibt klare Regeln, die unter den Leitsätzen „Ich strenge mich an“, „Ich bin zuverlässig“ und „Ich verhalte mich respektvoll“ mit den Kindern gemeinsam erarbeitet werden. Sollte ein Kind gegen diese Regeln verstoßen, erhält es die Gelegenheit, angeleitet und durch uns unterstützt an seinem Verhalten zu arbeiten. Weitere Informationen zu unserem Eriehungskonzept finden Sie im Menü unter „Konzepte“.

Wir bieten evangelischen und katholischen Religionsunterricht an. Kinder, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen, nehmen am im ersten und zweiten Schuljahr an einer AG teil. Kinder des dritten und vierten Schuljahrs haben in diesen Stunden keinen Unterricht.

Unsere Schulsekretärin heißt Frau Gehle. Sie ist von montags und dienstags, sowie donnerstags und freitags  in der Zeit von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Schulbüro zu erreichen. Die Telefonnummer lautet: 02761–831800

Alle LehrerInnen bieten Sprechstunden an.Wann die einzelnen Lehrer ihre Sprechstunde haben, entnehmen Sie bitte der Seite „Unser Team„. Sollten Sie außerhalb des Elternsprechtags Gesprächsbedarf haben, nutzen Sie bitte die E-Mailadresse auf der Rückseite jedes LehrerInnen-Fotos, um in Kontakt zu kommen.

Ihr Kind bekommt, außer den von Ihnen anzuschaffenden Materialien, in den Jahrgängen 3 und 4  Schulbücher von uns geliehen. Diese Bücher sind äußerst sorgsam zu behandeln. Wir bitten, dass diese Bücher einen Schutzumschlag erhalten (bitte nicht selbstklebende Umschläge benutzen oder Klebstoff am Buch befestigen!). Das nächste Kind freut sich über ein sauberes, geplegtes Buch. 

In der Schuleingangsphase werden bei uns die Kinder wie auch in Klasse 3 und 4 jahrgangsgebunden unterrichtet und gefördert. Ihr Kind kann die Schuleingangsphase durchläuft die Schuleingangsphase in der Regel in zwei Jahren. Bei besonderer Begabung ist es auch möglich, sie innerhalb eines Schuljahres absolvieren. Wenn ein Kind etwas mehr Zeit zum Lernen braucht, kann es auch drei Jahre in der Schuleingangsphase bleiben. 

Die Schultasche Ihres Kindes sollten Sie regelmäßig prüfen. Es gehört nur das hinein, was am Schulmorgen für den Unterricht gebraucht wird. Besorgen Sie zum Schuljahresanfang die benötigten Materialien frühzeitig (siehe Liste) und kennzeichnen Sie bitte alles mit dem Namen oder einem Kennzeichen Ihres Kindes, damit es  seine Sachen jederzeit wieder erkennt. Reinigen und „entrümpeln“ Sie die Tasche regelmäßig. 

Den Schulweg sollten Sie vor dem Schulanfang mit Ihrem Kind üben, damit es möglichst bald allein in die Schule und wieder nach Hause gehen kann. Weisen Sie Ihr Kind auf die Gefahrenpunkte hin. Bitte beachten Sie, dass der kürzeste Weg nicht immer der sicherste ist. Ihr Kind sollte aber daran gewöhnt werden den sichersten Weg zu wählen. Begleiten Sie Ihr Kind nur bis zum Beginn des Schulgeländes, damit fördern Sie die Selbständigkeit Ihres Kindes. Wenn Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, lassen Sie es nicht an der Bushaltestelle aussteigen, da Sie sonst durch das Verkehrsaufkommen die Sicherheit Ihrer und anderer Kinder gefährden könnten.

Im Sportunterricht ist das Tragen von Schmuck wie z. B. Ohrringe, Halskettchen, Armbänder verboten. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an den Schultagen, an denen es Sport hat, den Schmuck zu Hause lässt. Wir übernehmen keine Haftung für verlorene Gegenstände.  Üben Sie mit Ihrem Kind das selbstständige Wechseln der Kleidung (einschließlich dem Schleifebinden), da jeder Handgriff, der vom Sportlehrer gemacht werden muss, von der Unterrich zum Waschen mit nach Hause genommen werden. Prüfen Sie bitte zwischenzeitlich, ob Ihrem Kind die Sportschuhe noch passen! Ab Schulterlänge müssen Haare  zusammengebunden werden.

Schwimmunterricht erhalten die Kinder bei uns im dritten Schuljahr in leistungsdifferenzierten Gruppen.

Unsere Unterrichtszeiten:

1. Stunde 8.15 Uhr bis 8.50 Uhr
2. Stunde 8.55 Uhr bis 9.40 Uhr
Frühstückspause 9.40 Uhr bis 9.50 Uhr
Hofpause 9.50 Uhr bis 10.05Uhr
3. Stunde 10.05 Uhr bis 10.50 Uhr
4. Stunde 10.55 Uhr bis 11.40 Uhr
Hofpause 11.40 Uhr bis 11.55 Uhr
5. Stunde 11.55 Uhr bis 12.40 Uhr
6. Stunde 12.40 Uhr bis 13.25 Uhr

Der Unterricht beginnt um 8:05 Uhr. Danach ist unsere Eingangstür zur Sicherheit Ihrer Kinder verschlossen. Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind pünktlich erscheint. Sollten Sie sich einmal verspäten, benutzen Sie bitte die Klingel im Haupteingang. 

Ihr Kind ist auf dem Schulweg und in der Schule unfallversichert. Bitte suchen Sie mit Ihrem Kind einen Arzt auf und melden Sie den Unfall möglichst am nächsten Tag im Sekretariat. Frau Gehle regelt die Abwicklung mit der Unfallversicherung.

Wanderungen und Ausflüge machen das Schulleben bunter. In jedem Schuljahr gibt es Ausflüge mit der eigenen Klasse, aber auch mit der ganzen Schule.

Das auf dem Stundenplan steht für die Fächer: Deutsch, Sachunterricht, Musik und Kunst.

Mit der „Zehnerkarte“ bekommen Sie eine flexible Betreuung für Ihr Kind bis 13:25 Uhr an maximal zwei Tagen in der Woche, auch wenn es nicht in der Betreuung angemeldet ist. Die Zehnerkarte erhalten Sie über das Sekretariat.

Zeugnisse sind Dokumente, die sorgfältig aufbewahrt werden sollten. Das von Ihnen unterschriebene Original verbleibt bei Ihnen, die Kopie wird in unserer Schule aufgehoben.
Die Kinder der Eingangsstufe erhalten am Ende des Schuljahres ihre Zeugnisse. Die Zeugnisse am Ende des 1. Schulbesuchjahres enthalten keine Noten, sondern einen Bericht über die Entwicklung Ihres Kindes im Arbeits- und Sozialverhalten sowie Aussagen über ihre Lernentwicklung und ihr Lernverhalten in den unterschiedlichen Lernbereichen.

Wir legen großen Wert auf eine gute und offene Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern. Dafür versuchen wir, Sie über alle schulischen Belange Ihres Kindes zu informieren und Sie einzubeziehen. Die Grundlage für eine gelungene Zusammenarbeit ist Vertrauen. Wir sind, genau wie Sie, am Wohl Ihres Kindes interessiert. Wir freuen uns, wenn Sie die Zeit finden, sich aktiv an unserem Schulleben zu beteiligen. Dafür gibt es zahlreiche Gelegenheiten, z.B. bei der Mitarbeit in der Schülerbücherei, der Mithilfe bei Schulfeiern oder der Mitarbeit in den schulischen Gremien wie Klassenpflegschaft oder Schulkonferenz.